Lawgical  


 Archiv

August 2006

Juli 2006

Juni 2006

Mai 2006

April 2006

März 2006

Februar 2006

Januar 2006

Dezember 2005

November 2005

Oktober 2005

September 2005

August 2005

Juli 2005

Juni 2005

Mai 2005

April 2005

März 2005

Februar 2005

Januar 2005

Dezember 2004

November 2004

Oktober 2004

September 2004

August 2004

Juli 2004

Juni 2004

Mai 2004

April 2004

März 2004

Februar 2004

Januar 2004

Dezember 2003

November 2003

Oktober 2003

September 2003



 Kategorien

Ausbildung/Prüfung

Blogs und Blawgs

EDV-Gerichtstag

Europarecht

Gesetzgebung

Internationale Angelegenheiten

Internet und (juristische) Software

Juristische Meldungen

Literatur

Neues aus dem JuraWiki

Podcast

Recht der "Neuen Medien"

Rechtsprechung

Sonstiges

Termine



 Wir über uns

Impressum

Wir über uns



LAWgical: Archiv Juli 2005


25.07.05

AudioWerkstatt baut Podcast

In der AudioWerkstatt im JuraWiki wird dieser Tage eifrig an einem eigenen Podcast gewerkelt. Jetzt ist ein erster Prototyp online. In einem per Skype geführten Gespräch erzählt Sonja Hampel von den Schwierigkeiten, die dabei zu bewältigen waren. [RSS - MP3]

22.07.05

LexisNexis übernimmt ZAP-Verlag

Die LexisNexis Deutschland GmbH mit Sitz in Münster hat gestern die Übernahme des ZAP-Verlags bekannt gegeben. Nur die Kartellbehörde muss noch zustimmen.

12.07.05

Juristische Nachrichten aus aller Welt

Sonja Hampel, die fünf Jahre lang "Nachrichten der Woche" und "Link der Woche" für das Juristische Internetprojekt Saarbrücken geschrieben und auch sonst als Webmasterin das Projekt am Laufen gehalten hat, bleibt mit ihrem neuen privaten Weblog nach-recht-en.de auch nach ihrem Ausscheiden aus dem JIPS der Branche treu. Schade nur, dass sie als Gründungsmitglied das LAWgical verlassen will. Ich jedenfalls lasse nichts unversucht, sie davon abzubringen - wobei die Chancen vielleicht gar nicht so schlecht stehen, nachdem ich Sonja inzwischen fast täglich bei juris treffe.

11.07.05

"Too many files are open" im JuraWiki

Seit einigen Stunden treten im JuraWiki gehäuft diverse Fehlermeldungen auf. Das gab's bisher höchst selten, aber gerade jetzt in Vorbereitung auf den EDV-Gerichtstag kommt das sehr ungelegen - zumal in diesen Tagen tragende Teile der Administratorenschaft, die zugleich Entwickler der freien Wiki-Software MoinMoin sind, in Sharm el Sheikh (Ägypten) konferieren. Solange solche Fehler nur alle drei Jahre auftreten, besteht aber eigentlich kein Grund zum Klagen.

JuraBlogs Presseschau

JuraBlogs, das juristische Metablog, bietet seit heute eine Presseschau zu juristischen Themen an. Wie das JuraBlogs-Blog heute mitteilt, werden dazu aus den Blog-Meldungen die Links auf Auftritte von Zeitungen und Zeitschriften herausgefiltert. Die daraus daraus extrahierte Linkliste wird unter www.jurablogs.de/presseschau veröffentlicht. Wieder eine sehr schöne Idee.

09.07.05

Providerstress für mindermeinung.de

Bereits Anfang April diesen Jahres war mindermeinung.de für einige Tage offline, weil die Festplatte des Servers infolge eines Stromausfalls beschädigt worden war (siehe hierzu die Meldung vom 14.04.05). Wie "Das Forum von und für Leipziger Jurastudenten" jetzt auf seiner Homepage mitteilt, habe der Hostingprovider die Website nun mit der Begründung vom Netz genommen, sie verursache nicht hinnehmbare Belastungen des Servers.

Wer als Provider einen guten Kunden gewinnen will, sollte also jetzt die Initiative ergreifen. Noch sind die Kontaktdaten der Kollegen im Google-Cache abrufbar.

Die GPL kommentiert und erklärt

Vor einigen Monaten wurde hier auf das frei abrufbare Buch "Understanding Open Source and Free Software Licensing" hingewiesen. Ein vergleichbares Buch ist - ebenfalls im Verlag O'Reilly - kürzlich in deutscher Sprache erschienen: "Die GPL kommentiert und erklärt". Autoren sind die Mitglieder des Instituts für Rechtsfragen der Open Source Software (ifrOSS).

J.Notholt (15:26) | Link | Literatur | Kommentar(e) (0)

FJIP-Gesprächskreis: Programmplanung

Logo EDV-GTIn diesen Tagen werden die ersten persönlichen Einladungen zum Gesprächskreis "Freie juristische Internetprojekte" während des 14. EDV-Gerichtstags verschickt. Thematischer Schwerpunkt der Veranstaltung am 22.09.05 um 15.00 Uhr sind Weblogs bzw. Blawgs.

Im JuraWiki wird wie üblich der Ablauf des Gesprächskreises vorbereitet. Voraussichtlich steht uns in diesem Jahr ein Raum zur Verfügung, der ein Live-Streaming der Veranstaltung sowie Videoschaltungen zu externen (internationalen) Referenten und Teilnehmern ermöglicht. Wir denken darüber nach, auf diese Weise namhafte internationale "Blawger" in den Gesprächskreis einzubeziehen.

Oder haben unsere Leser andere, bessere Vorschläge zum Verlauf des Gesprächskreises und seiner technischen Unterstützung? Dann freuen wir uns über Kommentare oder Beiträge direkt im Wiki.

07.07.05

Tux tanzt wieder

Seit dem 09.04.04 war die Startseite des LinuxWiki "zum Protest gegen Logikpatente vorübergehend gesperrt." Seit gestern Nachmittag nun ist die "Sperrung" aufgehoben. Der Dank (auf der Seite LogikPatent) gilt FFII und FSFE sowie den Parlamentariern im Europaparlament für die Ablehnung des Ratsentwurfs.

dancing penguin

Studieren in Uppsala

Die Jurastudentin Katharina Schoop hat von ihrem einjährigen Schwedenaufenthalt regelmäßig online berichtet, und zwar nicht in einem Weblog, wie jetzt vielleicht mancher vermuten mag, sondern auf ihrer Homepage im JuraWiki. Die Entwicklung der Seite lässt sich hier nachvollziehen.

06.07.05

BVerfG zur Bundestagsauflösung 1983

In den letzten Tagen streiten sich (nicht nur) die Verfassungsrechtler über die Frage, ob der Bundespräsident nach der gescheiterten Vertrauensfrage den Bundestag auflösen darf, obwohl diese in gewisser Weise fingiert war.

Eine ähnliche Situation gab es bereits einmal 1982/83, als Helmut Kohl durch eine Vertrauensfrage Neuwahlen herbeiführte. Das BVerfG hat seinerzeit die Rahmenbedingungen für die Zulässigkeit einer solchen Vertrauensfrage definiert. Aufgrund der großen Nachfrage nach dieser Entscheidung hat das BVerfG sein Urteil vom 16.02.1983 (2 BvE 1/83 u.a.) jetzt im Volltext auf seiner Website aufgelegt.

Europäisches Parlament gegen Softwarepatent-Richtlinie

Das BMJ teilt soeben in einer Pressemitteilung mit, dass das Europäische Parlament heute den Gemeinsamen Standpunkt des Ministerrates vom 7. März 2005 zum "Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlamentes und des Rates über die Patentierbarkeit computerimplementierter Erfindungen" zurückgewiesen hat.

I.Speiser (13:16) | Link | Europarecht | Kommentar(e) (0)